Warenkorb (0) >

Allgemeine Geschäftsbedingungen


I Mietverträge:

Der Mietvertrag wird durch das Absenden der Bestellung und die Bestätigung unserer AGB wirksam. Der Vertragsnehmer muss das 18 Lebensjahr vollendet haben, hat 14 Tage Rückgaberecht und jederzeit die Möglichkeit die von Ihm gemieteten Gegenstände umzutauschen (siehe IV Umtausch), ansonsten beträgt die Mindestvertragslaufzeit 6 Monate. Nach Ablauf dieser Frist kann der Mieter jederzeit den Mietvertrag kündigen. Eine maximale Mietzeitbeschränkung gibt es nicht. Eine schriftliche Form des Mietvertrags wird dem Mieter zusammen mit dem Mietinstrument zugesendet


II Zahlung:

Die vereinbarten Monatsmieten werden am ersten jeden Monats per Lastschrift von ihrem IBAN-Konto eingezogen. Als Einzugsermächtigung dient der Mietvertrag. Als Unterschrift die Bestätigung der AGB beim Abschluss des Bestellvorgangs. Die erste Monatsmiete wird am Tag der Auslieferung fällig. Nach dem 25 Kalendertag ausgelieferte Mietgegenstände sind für den restlichen Auslieferungsmonat mietfrei. Wird die Abbuchung nicht eingelöst, muss der fällige Betrag plus 3,- EUR Bankspesen und 5,- Euro Bearbeitungsgebühr bis spätestens Monatsmitte anderweitig bei Leihinstrumente.de eingegangen sein. Ab der 3.Woche Verzug werden zusätzlich 5,- EUR Mahnspesen fällig. Nach 4 Wochen Verzug müssen die Mietgegenstände zurückgegeben werden, sofern keine anderweitigen Verabredungen getroffen wurden. Spätestens nach 6 Wochen Verzug müssen wir das gerichtliche Mahnverfahren einleiten. Außerdem hält sich Leihinstrumente.de vor den Mietvertrag jederzeit frist - und kommentarlos zu kündigen!


III Kündigung:

Nach Ablauf der 6 Monate Mindestvertragslaufzeit kann der Mieter den Vertrag jederzeit Frist- und Kommentarlos kündigen. Die Kündigung wird durch Rückgabe der gemieteten Mietgegenstände an Leihinstrumente.de sofort wirksam. Gültig ist der Tag des Empfangs bei Leihinstrumente.de. Treffen die Mietgegenstände vor dem ersten eines Monats bei Leihinstrumente.de ein, wird für den kommenden Monat nicht mehr abgebucht. Bezahlte Mieten werden nicht Rückerstattet. Die Portokosten für den Rückversand trägt der Mieter. Bitte beachten Sie dass wir unfrei gelieferte Pakete nicht annehmen können. Wird ein Mietgegenstand und oder Zubehör nicht in möglichst gleichwertigem Zustand (wie von uns zu Mietbeginn erhalten) zurückgegeben, behält sich Leihinstrumente.de vor, den entstandenen Wertverlust oder anfallende Instandsetzungskosten in Rechnung zu stellen (Ausnahme natürlich Hersteller bedingte Qualitätsmängel). Den Zeitwertverlust trägt Leihinstrumente.de. Wir empfehlen eine entsprechende Musikinstrumentenversicherung. Mit der Kündigung eines Vertrags erlischen automatisch auch jene Monatsmieten, welche Leihinstrumente.de im Falle einer Übernahme durch Kauf anrechnet. Ein Übertragen auf einen neuen Vertrag oder eine Kaufbestellung ist nicht möglich.


IV Umtausch:

Wenn Ihnen ein von uns gelieferter Artikel z. B. klanglich nicht zusagt, haben Sie die Möglichkeit, weitere Artikel auszuprobieren. Schicken Sie dazu die Sendung ausreichend frankiert an uns zurück, wenn möglich mit genauen Angaben Ihrer Wünsche und einer detaillierten Begründung Ihrer Unzufriedenheit. Die Portokosten hierfür trägt der Mieter(Ausnahme: begründete Reklamationen).


V Größenwechsel:

Jedes Instrument benötigt seinen eigenen Vertrag. Ist das vorhandene Instrument zu klein geworden, kann der Mieter einen neuen Vertrag für ein weiteres, größeres Instrument abschließen. Die Vorgehensweise entspricht der der Erstbestellung. Sobald Leihinstrumente.de das zu klein gewordene Instrument zurück erhalten hat, wird dessen Vertrag als Kündigung behandelt. Mit der Kündigung eines Vertrags erlischen automatisch auch jene Monatsmieten, welche Leihinstrumente.de im Falle einer Übernahme durch Kauf anrechnet. Ein Übertragen auf einen neuen Vertrag oder eine Kaufbestellung ist nicht möglich.


VI Kauf:

Bei Kauf eines gemieteten Artikels werden bis zu 6 gezahlte Monatsmieten und die hinterlegte Kaution auf den Kaufpreis angerechnet. Sollten Sie von uns einen schon gebrauchten Artikel zur Miete erhalten, dann gilt für dieses ein individueller Kaufpreis, welcher Ihnen bereits bei der Zustellung der Mietgegenstände auf Ihrem Mietvertrag mitgeteilt wurde. Die Mietanteile sind nicht auf andere Verträge übertragbar und erlöschen mit der Vertragskündigung.


VII Lieferung:

Die Lieferung unserer Mietgegnstände erfolgt durch ein Transportunternehmen unserer Wahl. Sollte die Verpackung beschädigt bei Ihnen ankommen, prüfen Sie bitte unmittelbar in Gegenwart des Zustellers den Inhalt der Sendung. Melden Sie Beschädigungen durch Versand bitte bis spätestens 7 Tage nach Erhalt der Ware beim Transportunternehmen und bei uns. Ansonsten gelten für Versand die Geschäftsbedingungen des Transportunternehmens. Die Versandkosten für den versicherten Versand betragen bei Einzelbestellungen Pauschal 5,50 Euro für Artikel bis 125cm Länge (Violinsets, Bratschensets, E-Bässe, Kinder-, Konzert-, Western und E-Gitarrensets). Für Kleinartikel wie Z.B CDs berechnen wir 3.50,- Euro. Bei bis zu vier bestellten Artikeln sind die Versandkosten dem Warenkorb zu entnehmen. Ab vier bestellten Artikeln teilen wir Ihnen einen individuellen Betrag mit da wir eventuell günstiger verpacken können. Die Versandkosten werden automatisch mit der ersten Monatsmiete mit abgebucht. Die Auslieferung erfolgt in der Regel spätestens 3 Tage nach Eingang der Kaution auf unserem Konto; in der Regel ist dies ca. 1 Woche nach Antragseingang. Falls wir die bestellten Mietgegenstände nicht innerhalb dieses Zeitraumes liefern können, werden wir Sie über den voraussichtlichen Liefertermin informieren. Unsere Lieferfristen sind unverbindlich und beginnen nicht vor Klarstellung aller technischen und sonstigen Einzelheiten des Auftrages. Lieferverzögerungen berechtigen daher den Mieter nicht zur Geltendmachung von Gewährleistungs-, Irrtumsanfechtungs- oder Schadenersatzansprüchen. Teillieferungen sind zulässig.


VIII Gesetzliches Rückgaberecht

1. Rückgaberecht

Sie können die erhaltene Ware ohne Angabe von Gründen innerhalb von 14 Tagen durch Rücksendung der Ware zurückgeben. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform (z. B. als Brief, Fax, E-Mail), jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Nur bei nicht paketversandfähiger Ware (z. B. bei sperrigen Gütern) können Sie die Rückgabe auch durch Rücknahmeverlangen in Textform erklären. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung der Ware oder des Rücknahmeverlangens. Die Rücksendung oder das Rücknahmeverlangen hat zu erfolgen an:

Leihinstrumente.de
Inhaber Michael Berstecher
Haslacher Str. 43
79115 Freiburg
Telefax. 07614539235
E-Mai: kontakt@leihinstrumente.de
Internetadresse: www.leihinstrumente.de

2. Rückgabefolgen:

Im Falle einer wirksamen Rückgabe sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen herauszugeben. Bei einer Verschlechterung der Sache und für Nutzungen (z. B. Gebrauchsvorteile), die nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand herausgegeben werden können, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter „Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise“ versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 25 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung der Ware oder des Rücknahmeverlangens, für uns mit dem Empfang der Ware.
3. Das Rückgaberecht besteht bei der Bestellung von eingeschweißten oder versiegelten Datenträgern wie CDs, Audiokassetten, Videos, DVDs aber auch Zeitungen und Zeitschriften sowie Software nur dann, wenn die entsprechende Ware in der Einschweißfolie bzw. mit einem unbeschädigten Siegel an uns zurück gesandt wird.
4. Das Rückgaberecht besteht nicht bei Fernabsatzverträgen zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind. Gleiches gilt für Waren, die auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder schnell verderben können oder deren Verfalldatum überschritten würde.
5. Rücksendungen von Kunden mit gewöhnlichem Wohnsitz im Inland oder innerhalb der EU erfolgen auf unsere Kosten. Die Übernahme der Kosten für die Rücksendung entfällt bei Lieferungen außerhalb der EU.


IX Kaution:

Zu unserer Sicherheit buchen wir vor Auslieferung der Mietgegenstände einmalige eine Kaution ab welche bei Rückgabe der Mietgegenstände in einwandfreiem Zustand, in voller Höhe zurückerstattet oder bei Kauf voll angerechnet wird. Die Höhe der Kaution beträgt 20% des jeweiligen Warenwertes. Die Auslieferung erfolgt erst nach Eingang der Kaution auf unserem Konto. Wird ein Mietgegenstand oder dessen Zubehör beschädigt oder mit offensichtlichem Wertverlust zurückgebracht/geschickt, kann die Kaution teilweise oder ganz einbehalten sowie Schadenersatz verlangt werden(siehe Haftung/Versicherung/Sorgfaltspflicht). Hierbei gelten die Richtwerte unserer Reparaturpreisliste.
X Abnutzung (in der Miete mit enthalten)

-Feine oberflächliche Lackkratzer
-Normale durch das spielen verursachte Abnutzungen des Griffbretts und der Bünde
-Normale Gebrauchsspuren an Etuis und Taschen
-Oberflächliche Verschmutzungen des Lacks insofern sie ein normales Maß nicht übersteigen
-Normale Abnutzungen von Wirbeln und Mechaniken
-Zeitwertverlust


XI Verschleiß (nicht in der monatlichen Miete enthalten)

Verschleißteile sind unter anderem Saiten und Bogenhaare. Diese sind frühestens und nur bei der Rückgabe (>Kündigung<) des Instrumentes vom Mieter zu ersetzen. Sobald ein gekündigtes Instrument wieder bei uns eintrifft, prüfen wir die Verschleißteile auf sichtbare oder klangliche Abnutzungserscheinungen. Je nach Zustand werden folgende Beträge fällig:

- Violine- und Bratschensaiten: nach spätestens 12 Monaten bei Höfner I + II + Gasparini ( 25,- € ), bei Höfner III (30,- €)
- Bogenhaare (betrifft nur Streichinstrumente): nach spätestens 24 Monaten (50,- € )
- Etuis: Nur im Falle deutlicher Schäden wie kaputte Reißverschlüsse / gebrochener Kern / Verlust der Rucksackriemen / ausgerissene Trageösen (bis maximal 60,- €)

Fand bei einem vor Ablauf der obig genannten Zeiträume gekündigten Instrument ein deutlicher Verschleiß der Verschleißteile statt, sind diese ebenfalls vom Mieter zu ersetzen.

Auch nicht in der monatlichen Miete mit enthalten sind:

- Grobe Lackschäden oder gar Absplitterungen von Lack und Holz
- Tiefe Kratzer und oder Dellen
- Alle äußeren und inneren Beschädigungen die eine Reparatur erfordern um das Instrument/Gerät/Zubehör als voll funktionstüchtig und optisch einwandfrei weiter vermieten zu können (Ausnahme natürlich bereits vorhandene Mängel).


XII Sorgfaltspflicht:

Die Vertragsgegenstände sind gegen jede Beschädigung zu schützen. Unsere Pflegeanweisungen bzw. die des Herstellers sind zu beachten. Wird ein Mietgegenstand und oder Zubehör nicht in möglichst gleichwertigem Zustand (wie von uns zu Mietbeginn erhalten) zurückgegeben, behält sich Leihinstrumente.de vor, den entstandenen Wertverlust oder anfallende Instandsetzungskosten in Rechnung zu stellen (Ausnahme natürlich Hersteller bedingte Qualitätsmängel). Erhält der Mieter einen bereits gebrauchten Artikel, muss Leihinstrumente.de den eventuell vorhandenen Wertverlust zum Neupreis sowie vorhandene Mängel auf dem Mietvertrag angeben. Der Mieter erkennt diese automatisch nach Ablauf von 7 Tagen nach Erhalt der Vertragsgegenstände an. Bei Beschädigungen, die der Mieter zu vertreten hat, ist er verpflichtet, die Instandsetzung auf eigene Kosten durch eine qualifizierte Fachkraft ausführen zu lassen. Wir empfehlen eine entsprechende Musikinstrumentenversicherung.


XIII Haftung/Versicherung:

Als Gewerbetreibender Verleih sind wir versicherungsrechtlich nicht berechtigt unsere Mietgegenstände selbst zu versichern. Dies ist freiwillige Aufgabe des Mieters und von uns auch sehr zu empfehlen. Sprechen Sie auch mit Ihrer privaten Haftpflichtversicherung ob Musikinstrumente/Geräte bereits gedeckt sind.
Im anderen Fall können wir Ihnen eine spezielle Musikinstrumentenversicherung der Allianz empfehlen. Diese bietet für ca. 25,- € Jahresbeitrag einen weltweiten Versicherungsschutz auch gegen alle im privaten familiären Rahmen entstehenden Schäden. Die Mietgegenstände werden direkt bei der Allianz auf Ihren Namen versichert. Als kostenlose Serviceleistung bieten wir Ihnen unser Antragsformular zum Ausdruck an. Dort finden Sie Anschrift und Telefonnummer des Ansprechpartners! Die genauen Versicherungsleistungen entnehmen Sie bitte den Versicherungsbestimmungen!

- Antragsformular (im Acrobat PDF-Format) zu finden auf unserer "Leihsystem >Details" Seite

- Versicherungsbestimmungen ( im Acrobat PDF-Format) zu finden auf unserer "Leihsystem >Details" Seite

Ansonsten gelten folgende Bestimmungen:

Leihinstrumente.de haftet für den einwandfreien Zustand der ausgelieferten Mietgegenstände, soweit nichts anderes schriftlich vereinbart wurde. Schäden, die auf mangelhafte Qualität und Verarbeitung zurückzuführen sind, werden auf Kosten von Leihinstrumente.de behoben. Saiten und Bogenbezug zählen zum Verschleiß, der bei längerer Miete vom Mieter selbst zu tragen ist.
Der Mieter (oder seine Versicherung) haftet in vollem Umfang für Schäden, die durch Unfall, unsachgemäße Handhabung, unversicherter Rückversand (bitte ausreichend versichern) oder Vorsatz entstanden sind. Dazu zählt u.U. auch unsachgemäße Lagerung z.B. in der Nähe von Wärmequellen, in direkter Sonneneinstrahlung, in zu trockenen oder feuchten Räumen (Dachboden, Keller) etc. oder auch bei Bögen die dauerhafte Lagerung ohne vorheriges Entspannen. Erhalten Sie von uns einen gebrauchten Artikel zur Miete, werden die ev. vorhandenen Schäden vorher genau registriert so dass Sie selbstverständlich nicht für bereits vorhandene Beschädigungen haften müssen.


XIV Eigentumsvorbehalt; Zurückbehaltungsrecht

Waren bleiben bis zur vollständigen Zahlung sämtlicher Forderungen gleich aus welchem Rechtsgrund (auch aus vorangegangen Geschäften) unser Eigentum. Bei laufender Rechnung gilt das vorbehaltene Eigentum als Sicherheit für die Saldoforderung. Die Geltendmachung des Eigentumsvorbehaltes gilt nicht als Rücktritt vom Vertrag und hebt die Pflichten des Käufers/Mieters, insbesondere auf Zahlung des Kaufpreises oder des Reparaturentgelts, nicht auf. Während des Bestehens des Eigentumsvorbehaltes ist eine Veräußerung, Verarbeitung, Verpfändung, Sicherheitsübereignung oder sonstige Verfügung über die gekaufte oder reparierte Ware an einen Dritten unzulässig. Von einer Pfändung oder anderen Beeinträchtigung des Eigentums durch Dritte hat uns der Mieter unverzüglich zu benachrichtigen.


XV Umzugsbenachrichtigung

Der Mieter verpflichtet sich Änderungen seiner Anschrift sowie der Bankverbindung unaufgefordert mitzuteilen! Entstehende Kosten die zum ausfindig machen der neuen Anschrift oder Bankverbindung anfallen, werden dem Mieter in Rechnung gestellt!


XVI Datenschutz

Ihre Daten werden von uns streng vertraulich behandelt und nicht an dritte weitergegeben!